Berechnung und Auslegung

Die Auslegung von Tropfenabscheidern erfolgt im Hause Rhodius rechnergestützt. Dafür wird das firmeninterne Auslegungsprogramm Separate herangezogen. Dieses Programm wurde Mitte der 90er-Jahre entwickelt und immer wieder überarbeitet. Die Version 2.1 wird aktuell verwendet.

Mit Hilfe dieses Programms legen wir die entsprechenden Demister den individuellen Kundenwünsche entsprechend optimal aus. Wichtige Parameter sind hierbei:

  • Prozessdruck
  • Prozesstemperatur
  • Gasphaseneigenschaften
  • Flüssigkeitseigenschaften
  • Durchsatz

Dazu werden die Rhodius Spezifikationen berücksichtigt wie

  • Material
  • Drahtdurchmesser
  • Abscheidehöhe
  • Gestrickdichte

Aus diesen Daten werden Abscheidegrad, Druckverlust und ein Konzentrationsprofil berechnet. Der Kunde entscheidet mit Unterstützung unserer Experten, ob die errechneten Werte für den Prozess optimal sind oder ob Nachbesserungen an den Abscheidereigenschaften getätigt werden müssen.

Vorteile

  • Kostensparend
  • Einfache Handhabung
  • Zeitsparend

Prüflabor und Technikum

870KF plus Karl-Fischer-Titrator

Rhodius verfügt über ein Mess- und Versuchslabor sowohl für Analysen im Bereich Automotive als auch im Bereich der technischen Drahtgestricke und Separationstechnik.

Eine breite Palette an Equipment ermöglicht dem kms-Team die Analyse von Stoffgemischen sowohl im hauseigenen Technikum als auch online im Prozess vor Ort. Mess- und Analysewerte bilden die Grundlage für die optimale Auswahl Ihrer spezifischen Separationslösung!

 

 


CFD-Strömungssimulation

Strömungssimulation via SOLIDWORKS

Die Software basiert auf den Grundsätzen der numerischen Strömungsmechanik (CFD) und ist das perfekte Werkzeug zur individuellen Analyse von unterschiedlichen Fluidströmungen. Nach der Modellierung der 3D-Strömungsumgebung können Prozessbedingungen nachgestellt und noch in der Entwicklungsphase simuliert werden.

Aus den Untersuchungen komplexer Strömungen lassen sich dann geometrische Änderungen für die Konstruktion ableiten. So können beispielsweise strömungs-ungünstige Stellen, aus denen ein hoher Druckverlust resultiert, identifiziert und optimiert werden. Letztlich lassen sich so die Betriebskosten effektiv senken.

Generierung wichtiger Erkenntnisse in der Separationstechnik

Damit ein Gestrickabscheider bei der Flüssig-Flüssig-Trennung und der Abscheidung von Aerosoltropfen aus einem Gasstrom richtig arbeitet, gilt es eine optimale Betriebsgeschwindigkeit einzuhalten. Wird diese beispielsweise bei Gas-Flüssig-Anwendungen unterschritten, sinkt die Abscheideleistung merklich. Wird sie überschritten, steigt die Gefahr des Tropfenmittrisses und somit der Flutung des Systems. Um lokale Geschwindigkeitsextreme über den Abscheiderquerschnitt zu erkennen, liefert die Flowsimulation sowohl visuelle als auch quantitative Ergebnisse.

Strömungsgeschwindigkeit / statischer Druck
Strömungsgeschwindigkeit / statischer Druck

Alles auf einen Blick

Mögliche Analysen

  • Geschwindigkeit
  • Druckverlust
  • Wärmeübertragung
  • Strömungskräfte
  • Partikelstudien

Ergebnisdarstellung

  • 2D/3D-Zeichnungen
  • Strömungslinien
  • Animationen

Vorteile einer Strömungssimulation

  • Erspart teure experimentelle Versuchsreihen
  • Schnelle Ergebnisse beschleunigen die Entwicklung
  • Einfache Untersuchung bei variierbaren Prozessbedingungen
  • Einbeziehung komplexer Effekte (Porosität, Kavitation, Luftfeuchtigkeit)
  • Gewonnene Erkenntnisse senken Betriebskosten (Druckverlust)
  • Optimierte Abscheideleistung

PDF downloaden


CAD-Konstruktion

Rhodius arbeitet mit CATIA V5 © in der Entwicklung sowie INVENTOR © in der Prozessentwicklung und im Maschinenbau.